04/2016 – Lauftraining

Das „Training“ im April verdient diesen Namen eigentlich gar nicht 🙂 Wie in den Texten zum HiRo-Run Halbmarathon und dem Citylauf Ansbach bereits beschrieben litt das nachfolgende Training aufgrund der Belastung ziemlich stark. Das schlägt sich natĂĽrlich in den Laufkilometern des Monats nieder. Nichtsdestotrotz: aufgrund der Ergebnisse bin ich mehr als zufrieden mit dem Monat. Offensichtlich war das Training dafĂĽr fĂĽr mich auch zumindest nicht völlig verkehrt. Ob man anders noch mehr hätte herausholen können sei mal dahin gestellt, aber: mehr geht immer und mit den Leistungen bin ich absolut glĂĽcklich!

Eine Ăśbersicht meiner Trainings mit allen Details ist wie immer hier zu finden: Fleggo bei Runalyze

HiRoRun_Start

Datum Distanz (km) Kommentar
SO 03.04. 7,26 etwas „unrunder“ Lauf mit der Family am Rad
DI 05.04. 6,03 kurze Runde bei Sonnenaufgang
FR 08.04. 5,07 kurze Testrunde zum Warmlaufen
SA 09.04. 0,75 & 21,1 Einlaufen & Halbmarathung HiRo-Run
MO 18.04. 6 Langsames „in die Gänge kommen“
DI 19.04. 11,2 Intervalle 5*1,x km ~@4:00 mit ~500m @>5:00
DA 21.04. 9,5 5k @~5:10, 900m @4:45, 1k @ 4:17, 1k @ 4:40, Rest @~5:10 (@4:00 die AutobahnbrĂĽcke hoch)
SO 24.04. 10 Citylauf Ansbach
FR 29.04. 8,74 Runde durch den Wald (Fahrradanhänger geschoben)

 

Zusammengefasst:

Woche im Monat # Läufe Distanz (km)
1 4 40,23
2 0 0
3 4 36,60
4 1 8,74
April 10 85,57

Das Fazit nach der Zusammenfassung fĂĽr mich: Das war ein besonderer Monat! Ziemlich „unrund“ was das Training angeht, auch ziemlich wenige Kilometer. Ziel fĂĽr Mai (ohne geplanten Wettkampf): mehr lange, langsamere Läufe machen -> Kilometer sammeln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.