5k – Fehmarn Marathon 2016

Eine Woche Urlaub. Eine Woche (fast) kein Sport. Nur etwas mit den Kids im Anhänger mit dem Rad herum fahren, viel Spazieren. Ok, eine kleine Runde am Strand laufen gehen. Aber wirklich nur kurz. Doch dann kam ein Plakat… „6. Fehmarn-Marathon am 28.05.2016“ … und das rattern im Kopf setzte ein. Das war zwar unser Abreisetag (mit rund 800km Autobahn vor uns), aber das wäre doch was, wenn …

… es auch kürzere Strecken außer dem Marathon gibt
… der Lauf nicht allzu spät anfängt
… noch Startplätze frei sind

Die Ergebnisse auf die drei Fragen:
– Kinderlauf (1,5km), 5km, 10km, Halbmarathon, Marathon
– Startzeiten zwischen 9:00 Uhr und 9:45Uhr
– Jawoll!

Also schnell die Daten ins Onlineformular geklopft, nach einer kurzen Meinungsverschiedenheit mit dem Handy auch die Überweisung des Startgeldes hin bekommen und wumms – die Anmeldung zum 5km Lauf war fix. Eine längere Strecke wollte ich aufgrund der noch zu fahrenden Strecke nicht machen. Wie sich am Ende herausstellte war das eine sehr gute Entscheidung!

Zwei Tage vor dem Rennen sind wir einmal quer über die Insel gefahren (das hört sich wilder an als es ist, in rund 20min ist man von unserer Unterkunft – Schleichwerbung – beim Strandcamping Wallnau) um die Startunterlagen zu holen. Das haben wir gleich mit dem Abendessen verknüpft:

Fehmarn2016_Fehmarn

Das Rennen
… hätte erstmal fast nicht statt gefunden. Am letzten Tag unseres Urlaubs wollten wir um 9:00Uhr los, die Kinder sollten/wollten mit den Großeltern bei unserer Unterkunft bleiben und sich nochmal richtig austoben und die Sonne genießen. Wir kamen auch pünktlich weg, bis die Oma anrief – Oli wollte nun doch unbedingt mit. Hmpf, das wird zwar eng, aber naja – umgedreht Kind eingepackt und wieder Richtung Wallnau. Wir hatten jetzt ~9:10Uhr und natürlich nur Schnarchnasen (mitsamt einem Polizeibus 😉 ) vor uns. Immer wieder wanderte der Blick hibbelig von den KM-Angaben der Straßenschilder bis zur Auto-Uhr. Angekommen sind wir am Parkplatz schlussendlich um 9:33Uhr – natürlich war ich noch in Straßenklammotten. Also fix in die Rennkluft geworfen, den Start gesucht (für’s Klo war leider keine Zeit mehr) und um 9:37Uhr dort eingereiht. Perfekt :). Das WarmUp war somit erledigt und noch kurz Zeit zu schauen wer denn hier so mit läuft. Insgesamt waren es 50 Starter und – wie ich es eigentlich auch vermutete – zum Großteil sehr Junge oder eher ältere Starter. Klar, bei der Auswahl an Läufen ist der 5km Lauf nicht das primäre Ziel der Bestzeitenjäger. Für mich hieß das: Gleich vor in Reihe 1 mit dem Ziel auf Platzierung zu laufen!

Der Lauf

Fehmarn2016_Strecke

Die Strecke war toll. Vom Strandcamping ging es in Richtung Ostsee, „hoch“ auf den Deich, ein Stück darauf entlang, kurz danach wieder runter unter „hinter dem Deich“ weiter bis zu einem Wendepunkt (das war gleichzeitig Versorgungsstelle für die längeren Läufe, diese mussten dort weiter am Deich laufen), durch ein Rapsfeld zurück zum Campingplatz und dort wieder zurück zum Start. Vom Start weg lief ich gleich vorne mit, bis zum Deichanstieg habe ich alle Kinder, die den Start gesprintet sind wieder eingesammelt und bin mit einem Jungen zusammen hinter dem Führungsfahrrad her gelaufen. Ich habe mich an sein Tempo angepasst und kurz überlegt, wie ich das weitere Rennen gestalten soll, habe mich schlussendlich dazu entschieden einfach meine Geschwindigkeit zu laufen. So konnte ich mich stetig nach vorne absetzen, beim „Wendepunkt“ war der Abstand relativ deutlich, am Ende vom Rapsfeld dürften es dann mehrere hundert Meter gewesen sein. Den Rest habe ich dann gefühlt nicht mehr voll durchgezogen (auch wenn die Zeiten nur eine leichte Verlangsamung zeigen).

Im Ziel stand dann mein erster Sieg! Yay! Über eine Minute Vorsprung konnte ich heraus laufen. Wie viel genau: leider keine Ahnung, da die Zeitmessung nicht funktioniert hatte und für die Ergebnisliste die Zeit meiner Uhr her halten musste. diese habe ich aber deutlich zu spät gestoppt – sodass 19:17,5 die „offizielle“ Zeit darstellt. Anhand meiner Aufzeichnung nachgemessen / geschätzt (mit Hilfe der Karte) dürfte es eine 19:08 gewesen sein. Hätte ich mir die zwei „Ruhephasen“ nicht gegönnt wäre auch noch ein persönlicher Rekord drin gewesen, aber was solls, dafür gab es ja das hier:

Fehmarn2016_Podest

Fehmarn2016_Pokal

Wer sich dennoch für die Zahlen interessiert, das Ergebnis sah so aus:

Fehmarn2016_Ergebnis

und meine Statistik von der Uhr so:

Fehmarn2016_Stats
* hier muss ich noch anmerken, dass das ergebnis für runalyze auf 5,00km „geschnitten“ ist. Die Strecke war laut Uhr ein paar Meter länger – 18:59 war die Zielzeit ganz sicher nicht 🙂

Der Lauf ist wie immer auch bei runalyze zu finden!

Somit wäre das Urlaubsziel für nächstes Jahr fix, schließlich gibt’s einen Pokal zu verteidigen 😉

3 thoughts on “5k – Fehmarn Marathon 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.