[Buchecke] Robin Arzon – Shut up an run

Es ist das erste mal, dass ich mich an einer „Buchrezension“ versuche (falls man es denn so nennen kann was gleich entsteht), aber hey, irgendwann fängt man ja immer mit irgendwas an!

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch den Rich Roll Podcast. In Folge 230 war Robin Arzon zu Gast und irgendwann kamen die beiden eben auf dieses Buch zu sprechen, dass seit Anfang Juli bei uns (ich glaube nur in der englischen Originalausgabe, die ich auch hier habe) zu bekommen ist.

Das sollte allerdings niemanden abschrecken: das Buch ist sehr gut verständlich. Grundsätzlich hat es auch einen enormen „Style“! Das Design des Buchs ist meiner Meinung nach extrem gut gelungen:

…aber natürlich ist das wichtigste der Inhalt. Und dieser ist …“naja“. Es kommt natürlich immer darauf an was man erwartet (in meinem Fall absolut nichts bestimmtes) und wo man ferade steht (ich zum Zeitpunkt des Lesens: irgendwo als ambitionierter Hobbyläufer auf dem Weg zu längeren Distanzen). Was man bekommt ist ein Buch, dass ich hauptsächlich Leuten empfehlen würde denen der letzte Kick fehlt überhaupt mit dem Laufen zu beginnen – der Buchtitel ist absolut treffend. Für mich war jetzt nicht allzuviel Neues dabei, andererseits ist sehr sehr viel interessantes was ich mir aus vielen vielen Internetquellen zusammen gelesen habe im kompakten Format zusammen gefasst. Schön ist auch, dass nicht versucht wird irgendwen von irgendwas zu überreden weil es „das Ding“ ist, sondern es wird geschildert, was ihr geholfen und als nützlich erwiesen hat.

Unterm Strich war es für mich jetzt kein Buch mit „Aha“-Effekt (auch wenn ich jetzt bald wirklich auf den Yoga-Zug aufspringen muss – grüße an den #Twitterlauftreff ;)), aber dennoch eine gute, kompakte Sammlung nutzlicher Informationen! Wer es sich zu gemüte führen möchte darf natürlich gerne meinen Amazon-Link nutzen 🙂

Als nächstes steht dann oben erwähnter Rich Roll mit Finding Ultra an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.