1 thought on “Kalenji Run Light – (Kurz) Test

  • Hi,

    danke für den kurzen Einblick.

    Ich habe die Lampe jetzt schon ein paar Mal im Einsatz gesehen, unter anderem auch bei einem 100 km Traillauf. Dort dann allerdings nur als Zusatzbeleuchtung für den unmittelbaren Raum vor dem Läufer, was ich mir ganz praktisch vorstelle wenn man die paar Meter vor sich immer beleuchtet hat. So kann man trotz gedrehtem Kopf auch auf schwierigen Trails immer aus dem Augenwinkel noch sehen was vor einem liegt.
    Bei meinen Straßenläufen trage ich mittlerweile immer öfter einfach eine Stirnlampe in der Hand und nicht mehr am Kopf. Auf Asphalt geht es ja meistens eher darum gesehen zu werden als selberst zu sehen, zumindest wenn der Mond ausreichend Licht liefert. Hierfür könnte ich mir die Lampe von Kalenji auch gut vorstellen.

    Gruß
    Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.