Manchmal sind es die kleinen Dinge…

… die etwas absolut besonderes schaffen!

Es ist Sonntag. Im nahegelegenen Roth ist die Challenge im Gange, bzw. für die Spitzenathleten auch schon wieder zu Ende als ich beschließe auch eine Runde laufen zu gehen. Es sind auffällig viele Leute unterwegs – laufend, radelnd, walkend … Oder einfach nur spazieren. Die einen verbissen, die anderen locker. Ich für meinen Teil wollte es gemütlich angehen lassen und nur auf den Anstiegen das Tempo anziehen. 

Ich bin rund 5km unterwegs als der erste Anstieg vor mir liegt. Ich biege vom Kanal ab zum „Schuttberg“, als das schönste passiert, was mir jemals bei einem Trainingslauf passiert ist. Direkt nach den ersten paar Metern kommt mir ein Rentnerehepaar (geschätzt mitte 70) entgegen. Der Mann bleibt stehen, lächelt mir mit einem Strahlen im Gesicht zu und applaudiert. 

Wow! 

Sowas ist bei Wettbewerben schon toll, aber einfach so bei einem „08/15 Lauf“ etwas absolut besonderes was mir noch lange in Erinnerung bleiben wird!


Der Lauf war außerdem in einigen anderen Punkten lehrreich, die ich kurz einfach mal notieren möchte:

  • Ich werde öfter die Waldautobahnen verlassen. Strengt zwar n bissl mehr an, macht dafür aber enorm viel mehr Spaß!
  • Ich werde nicht mehr so lange ohne Eigenverpflegung laufen; nach 25km war ich so im Eimer, dass ich die Schuhe ausziehen und den letzten km barfuß heim gehen musste
  • Ich werde die Temperaturen mehr respektieren; es war zwar gar nicht sooo extrem heiß, aber auch knapp 30 Grad in der prallen Sonne reichen aus
  • Ich werde zukünftig ein paar € einstecken – die können immer nützlich sein
  • Ich muss mir noch genauere Gedanken über meine „langsam-lauf-HR/Pace“ machen. Ich wollte eine MaxHR (außer in den Anstiegen) von 140 anpeilen, bin aber meist bis an die 150 gekommen. Das Tempo war absolutes „wohlfühltempo“ mit gefühlter Tendenz zu „langsam“
  • Ich sollte zukünftig vorher genauer planen wo ich lang laufen will… auch wenn es schön ist einfach mal drauf los zu laufen, dieser spezielle Tag war eigentlich der letzte an dem man das hätte machen sollen – und das hat jetzt noch nicht mal was mit den vorherigen Punkten zu tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.