Tiergartenlauf Nürnberg 2017

Der Nürnberger Tiergartenlauf ist eine geniale Veranstaltung. Die Laufstrecke an den vielen vielen Tieren vorbei hat man so wirklich nicht alle Tage, auch wenn es den ein oder anderen weiteren Tiergartenlauf im deutschsprachigen Raum gibt. Außerdem ist die Strecke sehr anspruchsvoll! Man läuft zwei (ich in diesem Jahr), bzw. drei (ich im letzten Jahr) Runden und sammelt auf jeder ca 60 Höhenmeter auf teils giftigen Anstiegen.


Im Vergleich zum letzten Jahr haben sich ein paar Kleinigkeiten geändert. Wie gesagt: ich lief nur zwei statt drei Runden, Start/Ziel wurde Richtung Eingang verschoben und leider, leider gab es keinen Jako-o Stand mehr. Dieser war letztes Jahr für die Kids echt toll, vielleicht können die Veranstalter ihren Sponsor für’s nächste Jahr wieder überreden 🙂

Gleich geblieben ist die sehr gute Organisation, der Termin am Rock im Park Wochenende – was uns bei An- und Abfahrt beim betrachten der Massen an Autos und Zelten auch Spaß gemacht hat – und natürlich die ein oder andere besondere Kleinigkeit.

Da der Tiergarten immer einen Besuch wert ist sind wir wieder relativ frühzeitig gekommen (ca zwei Stunden vor dem Start des Kinderlaufs (1,1km) bei dem natürlich nur unser großer mitmachen durfte), haben unsere Startbeutel geholt und sind noch etwas durch den Tiergarten gelaufen. A propos Startbeutel. Die Kinder bekommen einen eigenen, von Jako-o mit ziemlich coolen Dingen bestückten (u.a. ein Geldbeutel)! Einen „besseren“ Inhalt findet man selten. A propos Inhalt: das beiliegende Laufshirt gehört definitiv auch zu den hochwertigen und optisch toll gemachten Laufshirts. Letztes Jahr in grün mit dem Eisbären als Motiv war dieses Jahr dunkelblau mit Giraffe dran.


Nachdem wir an den Giraffen und sämtlichen Affen vorbei waren machten wir kehrt, gingen wieder Richtung Start und machten uns fertig. Die ersten bekannten Gesichter haben wir unterwegs schon getroffen, es sollten später noch ein paar virtuell-bekannte dazu kommen 😉

Für unseren Großen ging es dann zum Start:


…gut zu erkennen am blauen Laufshirt 😀

Wir platzierten uns kurz nach Start-Ziel zum anfeuern und warteten bis es los ging und die Meute los stürmte



Nach den 1,1km waren glaube ich alle Kids stolz und holten sich ihre verdiente Giraffenmedaille  ab. Wir verfolgten dann noch den Jugendlauf über die doppelte Strecke. Ich bin jedes mal wieder begeistert wie viele Kids bei so Läufen mit machen (und offensichtlich Spaß haben) – dieses „Vorbild sein“ klappt wohl irgendwie wirklich 😉 – aber auch wie unfassbar schnell die Kleinen sind!

Was dieses Bild genau darstellen soll werde ich noch herausfinden :D:


… es entstand als ich schon mit dem Alex, Jörg, Niclas und Camilo beim Füße lockern („warm machen“ darf man das nicht nennen ;)) war. Die Jungs habe ich am #Twitterlauftreff-Tisch gesehen, konnte nur nicht vorher zu einem „Hallo“ rüber, da die Kinderläufe im Gang waren. Grüße auch an die anderen die ich jetzt nicht wirklich kennengelernt habe, dem Daniel konnte ich zumindest im Ziel noch kurz gratulieren.


Wir liefen einmal die Straße vor dem Tiergarten auf und ab und gingen ca. 10min vor dem Start in den Startbereich. Dort war es extrem drückend – erwähnte ich die 30 Grad schon? 🙂 … egal, Wetter ist für alle gleich. Ich postierte mich wie immer recht weit vorne. Mein grob abgestecktes Ziel waren 28 Minuten für die 6,6km, das wäre letztes Jahr sogar Platz zwei geworden! Natürlich lässt man da auch den Blick wandern und ich sah erfreulicherweise so gut wie nur grüne Nummern da vorne (das waren die, die eigentlich 10km gemeldet hatten – ich hatte eine rote Startnummer – es bestand aber vor dem Start die Möglichkeit die Distanz zu wechseln).  Der Start im Tiergarten erfolgt den Tieren zuliebe nicht mit einer Pistole sondern einer „Holzklappe“ wie ich sie noch aus dem Schulsport kenne … und auf los ging’s dann auch schon los!


Wie letztes Jahr an den Affen vorbei runter zur Bahnstrecke, hinter zum Spielplatz und von da an gefühlt ewig hoch zur Waldschänke. Die Temperaturen waren furchtbar, das Tempo gefühlt ok, die Kräfte oben schon angezehrt. Bergab kann man etwas Kraft sparen, der letzte Anstieg zu den Raubtieren und dem „Wasserloch“ für die Läufer (das ich auf 6,6km zweimal zum Wasser greife hätte ich auch nicht gedacht!) haut dafür nochmal rein. Danach geht’s wieder steil bergab zum Abschluss der Runde.


Meine Family stand genau in der Kurve und signalisierte mir das ich der erste mit roter Nummer bin – uiuiui!!

Die zweite Runde war trotzdem ein harter Kampf, vor allem das Stück vom Spielplatz zur Waldschänke. Das ging den Jungs um mich herum aber genauso und so quälten wir uns hoch. In jeder Kurve sah ich nach hinten und erblickte nur grüne Nummern in etwas Abstand.  Auf der Strecke ist bis zum Downhill am Ende nichts mehr passiert. Ich lies laufen und war der erste der rechts zum Ziel abbiegen durfte. Ich gab nochmal alles und bildete mir ein, dass ich einen anderen Läufer im Nacken hätte und habe daher den Zieleinlauf „verkackt“ – meine Große wollte mit und ich bin vorbei gestürmt … mit 28:46 habe ich den Tiergartenlauf gewonnen. Krasser scheiß!!

Nachdem ich mich im Ziel wieder aufgerappelt und gefühlt 3l Wasser runter gekippt habe (das ist mein einziger Kritikpunkt am Lauf: es gab nur Wasser, kein Iso/Cola/Bier und nichts essbares im Ziel! Da könntet ihr bitte nachbessern, falls das Orga-Team das hier liest :)) haben wir die anderen Läufer im Zielkanal angefeuert und machten uns dann auf Richtung Delphinlagune zur Siegerehrung. (Leider bevor alle im Ziel waren, aber dass die freiwilligen Helfer – hauptsächlich Tiergartenmitarbeiter – auch mal fertig werden wollen ist klar)


Zu meinem Handtuch aus Langeoog und dem Fön aus Baiersdorf habe ich jetzt noch ein Pflegeset bekommen! 😀


Danach gab es noch eine Delphinshow bevor wir uns auf den Heimweg machten.

Nochmal danke an den Tiergarten für den tollen Lauf – bis nächstes Jahr!

Und danke an die Family, die sich mal wieder nen halben Tag um die Ohren schlagen durfte, für’s dabei sein, anfeuern und unterstützen. Nächstes mal geht’s mit Tochter an der Hand durch’s Ziel, das habe ich ihr versprochen 🙂

 

Wen noch die Daten zum Lauf interessieren: hier entlang

Eine Idee für den nächsten selbst gebastelten „Pokal“ habe ich schon (verteilt man da eigentlich keine mehr? :)) – es folgt ein Beitragsupdate. Auch wenn offizielle Bilder da sind die ich dann einfügen werde 🙂

 

UPDATE:

Fotos von Thomas Hahn auf der offiziellen Facebook Seite des Tiergartenlaufs:


Ein Video das die komplette Strecke (und mich anfangs recht oft im Bild ;)) zeigt ist auf Youtube zu finden:

Uuuund noch ein paar links:

laufkalender24.de

exito.de (Sponsor) mit weiterer Linksammlung

 

3 thoughts on “Tiergartenlauf Nürnberg 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.